Verkaufsoffene Sonntage
Städte
Kategorien
Information

Alle Angaben auf verkaufsoffener-sonntag.at sind ohne Gewähr! Für die Richtigkeit der Angaben wie: Adressen, Öffnungszeiten oder auch die Termine zur Sonntagsöffnung können wir keine Gewähr übernehmen. Im Zweifel ist immer die Kontaktaufnahme mit der jeweiligen Stadt, der Gemeinde oder dem Geschäft zu empfehlen.

Aktuelle News

Verkaufsoffener Sonntag in Wien - Einkaufen am Sonntag in Wien

Wien wird von Touristen gerne besucht und somit ist es nicht verwunderlich, dass die Stadt auch an die Besucher denkt, die von einer Attraktion zur nächsten ziehen. Schnell geht bei den Besuchern unter, dass sie noch ein paar Kleinigkeiten kaufen wollten und schon Sonntag ist. Doch das ist in Wien kein Problem, denn hier öffnen auch am Sonntag viele Läden ihre Türen. Das ist nicht nur für die Touristen sehr praktisch, auch die Einheimischen freuen sich, wenn am Sonntag die Lust auf bestimmte Lebensmittel groß ist. Geöffneten Läden am Sonntag ist für Österreich eigentlich nicht typisch und im Normalfall gibt es lediglich verkaufsoffene Sonntage zu speziellen Anlässen oder Tagen. Einkaufen am Sonntag in Wien ist aber nicht in allen Läden möglich.

Lebensmittel am Sonntag kaufen

Wer noch schnell Lebensmittel benötigt, hat an den größeren Bahnhöfen gute Chancen. Man kommt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell hin, sollte aber auch ein wenig Wartezeit mitnehmen. Das Einkaufen am Sonntag in Wien nutzen nämlich auch die Einheimischen gerne aus. Am Praterstern gibt es einen Railshop und einen Billa. Am Hauptbahnhof selber findet man verschiedene Läden sowie einen Interspar. Der Billa Plus Minimarkt befindet sich am Westbahnhof. Sie alle haben am Sonntag geöffnet. Der Billa von 6 bis 22 Uhr, der Railshop von 8 bis 24 Uhr, der Interspar von 6 bis 23 Uhr und der Billa Plus Maimarkt sogar von 5:30 bis 23 Uhr. Die nächste Mahlzeit ist somit auf jeden Fall gesichert. Sehr praktisch für Urlauber, die erst am Sonntag anreisen und sich somit noch ein wenig verpflegen müssen.

Bäcker für das Sonntagsbrötchen

Frische Brötchen sind natürlich gerade am Sonntag ein Genuss, weil es oftmals schwierig ist, welche zu bekommen. Frühstück bekommt man in Wien am Sonntag bei der Bäckerei Felzl in der Helferstorferstraße, bei der Bäckerei Gül in der Rechte Wienzeile oder beim Vienna Backshop in der Simmeringerhauptstraße. Weiter geht es mit der Bäckerei Ströck Feierabend in der Landstraßer Hauptstraße und mit Joseph Brot am Alpertinaplatz. Selbstverständlich bekommen Touristen und Einheimische am Bahnhof immer frische Brötchen und können dort auch bei einem der Bäcker frühstücken. Lediglich das Ambiente mag nicht so schön sein wie in den anderen Bäckereien. Souvenirs und Allerlei Sofern das leibliche Wohl gestillt ist, nutzen gerade Touristen den Sonntag gerne, um ein paar Souvenirs zu kaufen. Das Museums Quartier am Museumsplatz hat jeden Sonntag geöffnet und bietet tolle Sachen. Ebenso Thalia in Wien Mitte oder Bonbon Anzinger in der Tegetthoffstraße. Noch schnell vor der Abreise ein kleines Andenken kaufen, dürfte somit auch kein Problem sein. Zumal es auch Souvenirläden am Bahnhof gibt, die praktisch auch fast rund um die Uhr geöffnet haben.

Verkaufsoffene Sonntage sind händlerabhängig

In der Regel findet man keine verkaufsoffenen Sonntage in Wien. Hier und da machen der ein oder andere Händler einmal eine Ausnahme und öffnet auch am Sonntag seine Pforten. Diese Termine werden in der Regel jedoch angekündigt und sind nicht selbstverständlich. Gerade in Touristengegenden findet man aber eigentlich immer Läden, die auch am Sonntag geöffnet haben. Dies lohnt sich für die Ladeninhaber, denn die Touristen sind immerhin eine zahlende Kundschaft, die auch am Sonntag gerne einkaufen geht. Leider ist es aber auch immer so, dass in Ladenstraßen dann auch alle Läden mitmachen müssten und das ist nicht immer möglich.

Wien hat tolle Einkaufsmeilen

Shoppen ist natürlich immer eine tolle Sache und Wien hat hier eine schöne Auswahl an Einkaufsmeilen zu bieten, wobei hier auch einige exklusive Läden dabei sind. So zählt die Mariahilferstraße zur längsten Einkaufsstraße in Österreich. Die Einheimischen nennen sie Mahü. Neben Filialen von großen Ketten wie Mango oder Zara gibt es auch schöne kleine Boutiquen und Restaurants. Die Kärntnerstraße ist ebenfalls eine große Einkaufsstraße und bietet eine tolle Mischung aus Luxusmarken und internationalen Marken. Auf der Shoppingtour kommt man auch noch an der Wiener Staatsoper und am Hotel Sacher vorbei. Ganz exklusiv ist das Goldene Quartier. Es liegt in der Innenstadt und hier reihen sich Luxuslabels wie Rolex, Prada, Chanel und viele andere Haus an Haus. Hier tummeln sich die Touristen gerne, um in die Schaufenster zu schauen. Von hier aus geht es zum Graben, der zahlreiche Designershops zu bieten hat. Wem das Geld locker sitzt, der dürfte in Wien keine Probleme haben, es auch auszugeben und das nicht nur an verkaufsoffenen Sonntagen. In all den Einkaufsstraßen findet man auch viele Restaurants, Bars und Cafés, damit man sich von der langen Shoppingtour auch erholen kann. Ganz nebenbei läuft man praktisch schon an den Sehenswürdigkeiten vorbei. Somit lässt sich in Wien Shoppen und Sightseeing wunderbar vereinen.

verkaufsoffener-sonntag.at

Für viele Besucher oder Besucherin ist es oft eine Überraschung, dass in Österreich die Geschäfte am Sonntag geschlossen haben. Doch das braucht niemand die Urlaubsstimmung vermiesen lassen. Genug Lebensmittelgeschäfte und Shops öffnen nämlich auch am Sonntag ihre Türen, man muss nur wissen, wo sich diese befinden. Welche Geschäfte in Österreich auch sonntags geöffnet haben - Wir sagen es euch!

Neu bei uns
BLOG


Die Letzte Aktualisierung erfolgte am: 17.12.23

© verkaufsoffener-sonntag.at ist ein Projekt der Beaver-Media GbR aus Berlin